© Mareike Groene

In Bewegung bleiben

6 Veranstaltungen für alle, die nicht stillsitzen können oder wollen.

Bewegende Kunst

Von Konzert zu Konzert schlendern – das kann man entweder an einem Festival oder im Kunsthaus Zürich: Beim Wandelkonzert flanieren die Gäste von Raum zu Raum und stossen dabei immer wieder auf Musiker:innen des Zürcher Kammerorchesters. Diese spielen in unterschiedlichen Konstellationen ein Überrraschungsprogramm und bewegen sich dabei – wie auch die Gäste – zwischen den verschiedenen Kunstepochen hin und her.

Einen Schritt weiter geht es bei Moving Art: Das Ziel dieses Workshops ist es, sich auf ein Werk einzulassen und mit Bewegungen die verschiedenen Elemente des Kunstwerkes zu spiegeln. In einer ersten Runde des Workshops gehen die Teilnehmenden mit Musik und Kopfhörern durch das Museum und wählen individuell die Werke aus, die sie besonders ansprechen. Und dann ist Ausprobieren angesagt: Formen, Linien, Strukturen, Farben, Details und Themen der Kunstwerke können als Inspiration für die Bewegungen dienen – der Fantasie sind keinen Grenzen gesetzt.

Wandelkonzert

Zürcher Kammerorchester

Wandelkonzert

Ein musikalischer Spaziergang durch das Kunsthaus Zürich

Sonntagsspaziergang mal anders

Spaziergänge eignen sich hervorragend, um über das Leben zu sinnieren. Oder, um dabei Kultur zu erleben! Beim Videowalk durch die Greencity in Zürich Manegg werden die Teilnehmenden mit einem Film auf dem Tablet durch das urbane Entwicklungsgebiet geführt. Dabei geht es durch belebte und unbehauste Zonen, vorbei an öffentlichen und versteckten Plätzen zwischen Beton und Begrünung. Ein immersives Erlebnis, das eine Brücke zwischen der realen Stadt und ihrer erweiterten Darstellung im Film baut.

Ebenfalls draussen findet der Literaturspaziergang statt: Im Alten Botanischen Garten wird anhand von Kafkas Werken «Der plötzliche Spaziergang» und «Wanderlust» gemeinsam spaziert, gelesen und diskutiert. Übrigens jährt sich dieses Jahr Kafkas Tod zum 100. Mal, mehr dazu hier.

unfinished - eine Heimsuchung

Gessnerallee Zürich

unfinished - eine Heimsuchung

Der Videowalk führt sein Publikum einzeln durch die «Greencity» in Zürich Manegg, dem
letzten grossen Entwicklungsgebiet der Stadt.

Franz Kafka: Der plötzliche Spaziergang

Volkshochschule Zürich

Franz Kafka: Der plötzliche Spaziergang

Literaturspaziergang im Alten Botanischen Garten

17.08.2024  |  09:30 Uhr

Bewegungen erforschen

Wer sich traut, mal ganz abzuschalten und seinen Körper machen zu lassen, ist bei der Movement-Practice in der Zentralwäscherei richtig. Mithilfe von gesprochenen Anleitungen versuchen die Teilnehmenden, sich auf den Raum und die Umgebung einzulassen, ihren Impulsen zu folgen und intensionsbefreite Bewegungsabläufe zu schaffen.

Und alle, die wiedermal ungewohnte Bewegungen machen und unbekannte Muskeln spüren wollen, können sich im Hula Hoop versuchen. Jeden Montag gibt es nämlich im Hof vom Ritterhaus Bubikon (und bei Schlechtwetter drinnen im Rittersaal) ein Hoopworkout. Ebenfalls mit einem grossen Ring, aber in der Luft findet das Aerial Hoop-Training statt. Dieses kann im Rahmen von «Zürich Tanzt» neben vielen weiteren Zirkus- und Tanzdisziplinen als Crashkurs besucht werden.

Movement Practice

Zentralwäscherei

Movement Practice

In «Movement-Practice» erforschen wir gemeinsam, wie wir den Raum mit unseren Körpern gestalten können, bewegend bis tanzend.

18.06.2024  |  19:00 Uhr

Hulahoop im Hof

Ritterhaus Bubikon

Hulahoop im Hof

Sport vor historischer Kulisse

ZÜRICH TANZ: Crashkurse

Zirkusquartier Zürich

ZÜRICH TANZ: Crashkurse

Erkunde neue Tanz- und Zirkusdisziplinen in den Crashkursen bei uns im Güterbahnhof. Es gibt viele verschiedene Angebote für Gross und Klein zu ...

Veröffentlicht am 25. April 2024.

Weitere Themen

Kultur am Mittag

10 Möglichkeiten, die Mittagspause im nächsten Monat mit musikalischen Neuinterpretationen, gehaltvollen Diskussionen und Karaoke-Brunches zu ...