Sammlung 24. Kunst aus der Schweiz vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart

Schlüsselwerke, Neuzugänge und selten oder noch nie ausgestellte Arbeiten im Dialog.

Eine Sammlung aus über 20 000 Werken ist ein lebendiger, sich stets wandelnder Organismus: Sie wird ausgestellt und eingelagert, konserviert und restauriert sowie stetig erweitert, neu kombiniert und vermittelt. Das Aargauer Kunsthaus zeigt jedes Jahr eine andere Auswahl an Sammlungswerken im Ober- und Untergeschoss. Schlüsselwerke, Neuzugänge und selten oder noch nie ausgestellte Arbeiten treten miteinander zu den Themen Berge, Natur und Landschaften in einen abwechslungsreichen Dialog.

Bildlegende: Anne Loch (1946–2014), Ohne Titel (AL 1422), 2010 Aargauer Kunsthaus © Nachlass Anne Loch


zur Website der Veranstalter:in

Daten

Bis zum 27. Oktober 2024

Veranstalter:in

Aargauer Kunsthaus

Das Aargauer Kunsthaus verfügt über eine herausragende Sammlung von Kunst aus der Schweiz. Hier knüpft das Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm an. In monografischen und thematischen Ausstellungen mit nationaler und internationaler Ausstrahlung ...

Ort

Aargauer Kunsthaus

Aargauerplatz
5001 Aarau
+41 (0)62 835 23 30
kunsthaus@ag.ch

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Rollstuhlgängig, relevante Bereiche mit Treppen sind durch einen rollstuhlgerechten Lift erschlossen, Blindenhunde zugelassen, induktive Höranlage/Induktionsschleife, Rollstuhl-Toilette, helle Räume

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Ausstellungen

Hugo Suter. Sammlung im Fokus

Aargauer Kunsthaus

Hugo Suter. Sammlung im Fokus

Der Fokus zeigt eine Auswahl von Papierarbeiten, Wandreliefs, Installationen und Objekten aus den Jahren 1970 bis 2000 von Hugo Suter.

Bis zum 25.08.2024

Schau, wie der Gletscher schwindet.

Aargauer Kunsthaus

Schau, wie der Gletscher schwindet.

Der Sammlungsfokus geht dem thematischen Schwerpunkt Berge und Gletscher als Motiv in der Kunst auf die Spur.

Bis zum 25.08.2024

Pauline Julier. A Single Universe

Aargauer Kunsthaus

Pauline Julier. A Single Universe

Die Ausstellung bietet einen Überblick über das Schaffen der Schweizer Künstlerin und Filmemacherin.

Bis zum 27.10.2024