Livemusik im Mai

Gitarrenwände und zarte Balladen, Indie-Pop und Balkanfeuer: Willkommen im musikalischen Mai.

Peach Tinted

Fast könnte man bei Peach Tinted noch von Newcomern sprechen. Immerhin ist der Halt der Österreicher in der Brauerei Oerlikon Teil der ersten Europatournee des 2019 gegründeten Duos. Und auch ihr Sound ist mit «erfrischend» schon sehr passend beschrieben: Elektronisch angehauchter Indie-Pop zwischen Slackertum und grossen Emotionen. Gerne mehr davon!

06.05.2023 | 20:00 | Brauerei Oerlikon

Goran Bregovic & his Wedding & Funeral Band

Im ehemaligen Jugoslawien war Goran Bregovic eine der bekanntesten Figuren der Rock-Szene. International bekannt wurde er aber mit der Filmmusik, die er zu den Kultfilmen von Emir Kusturica beisteuerte. Bregovic heizt nicht nur mit der traditionellen, energiegeladenen Feiermusik des Balkans ein, er interpretiert auch klassische Volkslieder aus allen Himmelsrichtungen in diesem energiegeladenen Stil um. Ob er es schafft, auch das Kongresshaus zum kochen zu bringen?

06.05.2023 | 19:00 | Kongresshaus

 

Voice Actor

Das Debütalbum von Noa Kurzweil ist viereinhalb Stunden lang und stellt alleine schon deshalb ein schwer zu durchdringendes Dickicht dar. Ihr Künstlername Voice Actor macht jedoch deutlich, welcher Bogen das Werk umspannt: Es sind Stimmen, mal als gesamplete Sprachnachrichten-Schnipsel, mal als dräuende Gedichtzeilen, die über Ambient-Sound schweben. Eine Vorführung dieser Stücke kann man sich eher als Performance als als Konzert vorstellen. Sie passt damit wunderbar ins Schauspielhaus.

11.05.2023 | 20:00 | Schauspielhaus Pfauen

Uncle Acid & The Deadbeats

Hört man sich Uncle Acid & The Deadbeats an, ist das, als wäre man zwanzig Jahre zurück gereist. In die Zeit, als sich Stoner Rock mit den grossen Alben der Queens Of The Stone Age ins neue Jahrtausend rettete und neu erfand. Oder sind es doch eher 50 Jahre zurück in die Hochzeit von Black Sabbath? Wo auch immer die Zeitmaschine landet, die Briten liefern: Harte Bretter, dunkle Weisen und die ewig währende Gitarrenwand, alles ist an seinem Ort. In diesem Fall im Plaza.

15.05.2023 | 19:30 | Plaza

 

Jungstötter

Als ich Fabian Altstötter das erste Mal singen hörte, war mir klar, dass seine Stimme ihn weit bringen würde. Er war damals 17 oder 18 und spielte mit seiner Band Sizarr in einem kleinen Laden in der Gegend, in der wir beide aufgewachsen sind. Sizarr sollten wenige Jahre später zu den Indie-Aushängeschildern Deutschlands avancieren und nach zwei Alben bereits wieder getrennte Wege gehen. Gerade hat er unter dem Namen Jungstötter selbst sein zweites Album veröffentlicht: Ein funkelnd melancholisches Werk zwischen Pop und Schwermut, das er im Bogen F vorstellen wird.

17.05.2023 | 21:00 | Bogen F

 

Sean Nicholas Savage

Als ich das erste Mal ein Stück von Sean Nicholas Savage gehört habe, landete es sofort in meiner Apèro-Playlist. Diese zarten Balladen, gleichzeitig von tiefem Herzschmerz und grösster Leichtigkeit durchzogen, passen so sehr zum sonnendurchfluteten Nachmittag wie der eisgekühlte Drink in der Hand. Beinahe jährlich beehrt er damit den Club Zukunft respektive die Bar 3000. Dieses Mal findet sein Konzert in der Waxy Bar und damit ein Stockwerk weiter oben statt.

28.05.2023 | 20:00 | Waxy Bar

 

Von Steffen Kolberg am 04. Mai 2023 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Fabio Gassmann
Fabio Gassmann
Rebekka & Sebastian
Rebekka & Sebastian
Laura Binggeli
Laura Binggeli
Sandra Smolcic
Sandra Smolcic
Enno Rennenkampff
Enno Rennenkampff
Philippe Diener
Philippe Diener
Alle Scouts