Wo Kunst heilen hilft

Versteckt im Hinterhof des Kinderspitals Zürich steht eine Licht-Installation des weltberühmten Künstlers James Turrell. Ein Besuch.

James Turrell, ein Genie zwischen Kunst und Wissenschaft, ist einer der bekanntesten Künstler unserer Zeit. Wie kommt es, dass ein Künstler wie er für das Kinderspital Zürich diesen Lichtraum realisiert hat? Dazu brauchte es zwei kunstinteressierte, führende Ärzte, die um die Wirkung von Kunst auf Körper und Psyche wissen. Sie überzeugten Turrell von diesem Projekt. Es war ein neuer Weg, den das Kinderspital damit einschlug. Einer, der Medizin ganzheitlich versteht. Wo Kunst unterstützend wirkt auf die Arbeit, die tagtäglich im Kinderspital geleistet wird.

Allerdings ist My Light erst der Anfang, quasi «ein Vorgeschmack», wie Susanne König es nennt. 2024 bezieht das Kinderspital seinen Neubau in Zürich-Lengg. Kunst soll darin eine wichtige Rolle spielen: James Turrell konzipiert für den Neubau einen seiner berühmten Sky Spaces, zwei Stöcke und elf Meter hoch, eine Öffnung im Dach, durch die man direkt den Himmel sehen kann. Der Raum wird so konstruiert, dass ein Spitalbett hineingefahren werden kann.

Das Licht ist violett-blau, als wir den Lichtraum verlassen. Es fühlt sich an, als wären wir nach dem Besuch auf einem fremden Planeten wieder auf der Erde gelandet.
 

My Lightist in den dunkleren Monaten, von September bis Dezember und Januar bis April 2022/23, jeden ersten Sonntag im Monat drei Stunden für die Öffentlichkeit zugänglich.

Installationsansichten «My Light». James Turrell «Curved Elliptical Glass: Healing Light», 2017. Installation mit computergesteuerten LED, Loop 150 min, 380 x 515 x 535 cm. Courtesy: Universitäts-Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung. Foto: Florian Holzherr.

Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung

My Light - Ein Lichtraum von James Turrell

Der Lichtraum spendet den Spitalangehörigen Zuversicht. Für die Öffentlichkeit ist er nur am ersten Sonntag der dunklen Monate zugänglich.

04.12.2022  |  13:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Installationsansichten «My Light». James Turrell «Curved Elliptical Glass: Healing Light», 2017. Installation mit computergesteuerten LED, Loop 150 min, 380 x 515 x 535 cm. Courtesy: Universitäts-Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung. Foto: Florian Holzherr.

Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung

My Light - Ein Lichtraum von James Turrell

Der Lichtraum spendet den Spitalangehörigen Zuversicht. Für die Öffentlichkeit ist er nur am ersten Sonntag der dunklen Monate zugänglich.

Dauerausstellung

Von Gabriella Alvarez-Hummel am 13. Oktober 2022 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Severin Miszkiewicz
Eva Hediger
Daniela Bär
Fabio Gassmann
Adrian Schräder
Seraina Kobler
Alle Scouts